• 1
  • 2
  • 3

 

CROSSLAYER

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Offizellen CROSSLAYER Webseite

 

Der CROSSLAYER Prozess ist ein Preforming Verfahren, bei welchem bebinderte Kohlefaser Tapes, sogenannte fixedTows, voll automatisiert abgelegt werden. Das Verfahren wurde von der Firma M&A Dieterle GmbH in Kooperation dem Institut für Flugzeugbau und Filacon Systems entwickelt. Es ermöglicht individuelle und endkonturnahe Gelege mit geringen Flächengewichten zu erzeugen.

 

Tapeleger RGB neu

 

 

 Das fixedTow wird von einer Spule abgespult, und wird auf einen Austausch-rahmen als 2D Preform abgelegt.

 Tapeleger Overlay RGB neu

Dieser Rahmen ist kompatibel zu Stickmaschinen, für das tailored fiber placement (TFP), zur weiteren Optimierung der Preform.

Tapeleger GIF 1000px
 

 

Die 2D Preform wird aus fixedTow Ablegepfaden sukzessive aufgebaut. Der Start- und Endpunkt der Ablage wird festgelegt. Der Crosslayer Ablegekopf spult das fixedTow ab, fixiert es mittel Wärmeeintrag und schneidet das Band. So wird das Preform aus den fixedTow Bändern mit unterschiedlicher Orientierung gelegt; die Bänder haften aneinander. Der textile Charakter bleibt erhalten. Das Preform kann nachfolgend mittels Sticken weiter stabilisiert und optimiert werden. Mittels Umform- und Harzinfiltrationsprozess wird das 2D Preform zum einem ausgehärteten 3D Bauteil.

 
Preform 2D Skateboard

  →  

Skateboard unten neu
2D Prefom  wird zu  3D skateboard 

 

CROSSLAYER Bedientableau:

Der CROSSLAYER wurde im Hinblick auf Bedienerfreundlichkeit entwickelt:

Nicht nur die Bedienung der Anlage ist spielend erlernbar. Auch kann der Nutzer selbst Preforms programmieren. Mit einer prä-installierten Design Software wird die Preform Geometrie festgelegt.

Anpassbare Parameter sind:

  • Winkel
  • Legepfad und -länge
  • Position
  • Lege Geschwindigkeit

Prä-installierter Preprozessor generiert das Maschinenprogramm, aus den vorgegebenen Start- und Endpunkten der Legepfade.

 

Auto

 

Tailored Preforming

Das fixedTow Placement via Crosslayer legt zügig eine Fläche aus UD Bändern.

Um diese lokal zu verstärken, zu stabilisieren eignet sich die Kombination mit dem Tailored Fibre Placement (TFP) hevorragend. Gemeinsam mit unseren Partnern sehen wir große Vorteile in der Kombination beider Verfahren. Eine optimierte Preform wird hergestellt.

 

Die Vorteile sind:

  • Bessere und steuerbare Harzinfiltration
  • Bessere Drapierbarkeit
  • Bessere Preform Stabilität
  • Kompatibilität beider Anlagen (Crosslayer & TFP, auch beim Layout)

 

Mit einem Investment von < 500 T€ und einem Container von 32m2 Größe, können Sie die Prozesskette vom Roving als Startmaterial bis zum 2D Preform beeinflussen und kontrollieren.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen Ok Ablehnen